Kontakt

MikroBiotiX e.U. - Mag. (FH) Ewald Baumgartner, MSc

Hertha-Firnberg-Straße 9/467
1100 Wien

Telefon +43 1 330 90 90
Fax +43 1 330 90 90-99

%6F%66%66%69%63%65%40%6D%69%6B%72%6F%62%69%6F%74%69%78%2E%61%74

Öffnungszeiten

nach Vereinbarung

____________________________________

Kostenlose Erstberatung

Rufen Sie mich an!

Tel: +43 1 330 90 90

Die Beratung kann nach Vereinbarung in Wien und Umgebung oder auch telefonisch erfolgen.

top

Der Boden lebt, wenn die Bäume schlafen | So wirken Effektive Mikroorganismen im Winter weiter

Mikroorganismen sind Bestandteil in allem pflanzlichen und tierischen Leben. Lebensfeindliche Mikroben sind hierbei für Fäulnis und Abbau (Zersetzung) verantwortlich, Effektive Mikroorganismen dagegen fördern das Zellwachstum, den Stoffwechsel und selbst die Fotosynthese von Pflanzen.

Während im Winter die Äcker abgeerntet sind und die Bäume ohne Laub stehen, „arbeiten“ Mikroorganismen fleißig weiter und setzen die zurückgebliebenen Reste zum Vorteil des neuen Saat- und Wachsjahres um.

So reguliert sich das Wachstum ohne menschlichen Eingriff seit Jahrmillionen

Im Boden laufen seit Beginn des Lebens komplexe Prozesse ab, ohne die Pflanzen nicht gedeihen könnten. Abgestorbene Pflanzenreste werden von lebensfeindlichen Mikroorganismen (Fäulnisbakterien) abgebaut, von anderen Mikroben (Effektiven Mikroorganismen) zugunsten des Pflanzenwachstums verstoffwechselt. Pflanzen ernähren sich von den Produkten dieses unsichtbaren „Kampfes“. Bevor der Mensch in diese Kreisläufe durch Ackerbau und synthetische Veränderungen eingriff, hielten beide unterschiedlichen, mikrobiotischen Wirkungskreise einander die Waage. Jetzt erhält der Boden die verloren gegangene Unterstützung wieder zurück, wenn ihm in richtiger Menge Effektive Mikroorganismen wieder zugesetzt werden.

Magerböden lassen sich ohne künstliche Düngemittel wieder beleben

Eine spannende Eigenschaft von Mikroorganismen ist ihre extreme Beständigkeit gegen Temperaturschwankungen. Sie „fressen“ (verstoffwechseln) stets und ständig, nur im Winter etwas langsamer und im Sommer eben schneller. Das ist eine große Chance dafür, einem abgeernteten, überwirtschafteten Feld oder Gartenbeet Effektive Mikroorganismen im Spätherbst zuzuführen. Aus einer kleinen Menge MikroVeda® Farming STAMMLÖSUNG lässt sich für die nötige Fläche der aktivierte Bodenzusatz selbst herstellen. Ihre Vermehrung mit Hilfe der Stammlösung erfolgt durch Zugabe von MikroVeda® Bio-Zuckerrohrmelasse. Diese ernährt die Mikroben, bevor Milchsäure- und Fotosynthesebakterien, fermentaktive und Hefepilze im Boden die Umsetzung der Abbauprodukte in lebensaktiven Dünger übernehmen. Werden die nicht verbrauchten Effektiven Mikroorganismen nach dem Winter von den Pflanzen verstoffwechselt, wirken sie in deren komplexen Organismen weiterhin lebensfördernd und unterstützen ein üppiges Wachstum sowie einen guten Ertrag. Diejenigen Mikroorganismen, die mit dem Regenwasser in das Grundwasser gelangen, leisten selbst dort klärende Arbeit und werden schließlich vollständig biologisch abgebaut.

Effektive Mikroorganismen und ihre zunehmende Bedeutung in der ökologischen Landwirtschaft

In der ökologischen Landwirtschaft kehren die Betreiber seit einigen Jahren wieder verstärkt zum Gedanken der natürlichen Balance zurück. Effektive Mikroorganismen, die für dortigen Bedarf aus MikroVeda® Farming STAMMLÖSUNG und MikroVeda® Bio-Zuckerrohrmelasse aktiviert wurden, sorgen dort in kleinen und großen Flächen für eine winterliche Kompostierung, die sofort beim Wachstumsbeginn im Frühjahr die Pflanzen stärkt. Nebenwirkungen sind bei dieser natürlichen Düngemethode nicht zu befürchten. Denn jegliche Wechselwirkung der mikrobiotischen Helfer mit jeglichem natürlichen Boden- und Pflanzenbestandteil fördert Leben, wie dies einst ohne menschlichen Einfluss völlig normal vor sich ging.